Herzlich Willkommen!

Maßnahmen im Umgang mit dem Corona-Virus

Aktualisierung

Hoffnungsläuten – Innehalten und Beten am Mittag

 

Halte inne, denk an das, was dich tröstet und stärkt.

 

Bitte für die Menschen, die Kraft brauchen!

Die Bischöfinnen und Bischöfe der Nordkirche rufen zu einer nordkirchenweiten Aktion auf. In ganz Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern sollen mittags um 12 Uhr die Glocken läuten, als Zeichen der Hoffnung in schwerer Zeit.

Glocken rufen Christen seit vielen Jahrhunderten zum Gebet.

In dieser Zeit können sie zum Erinnerungsruf für alle werden, sich einmal am Tag Zeit zu nehmen, um in sich zu gehen und neue Hoffnung und Kraft zu schöpfen.

Die Glocken erinnern: Es ist an der Zeit, sich zu besinnen auf das, was tröstet und stärkt und uns weiterträgt angesichts dieser globalen Krise.

Es ist gut, ein Ritual zu haben, das uns erinnert: Wir gehören zusammen!

Das uns fragt: Was ist jetzt wichtig?

Glocken erreichen die Ohren und Herzen sehr vieler Menschen auch bei Ausgangsbeschränkungen; auch, wenn sie einsam in Pflegeheimen und Krankenhäusern liegen; auch, wenn sie allein in ihren Wohnungen sitzen.

Sie wollen Verbundenheit stärken, Trost und Hoffnung spenden.

Die kürzeste Definition von Religion ist: Sich zurückbinden an das, was trägt und hält!

Weitere Informationen:

http://aktuell.nordkirche.de/

 #hoffnungsläuten

(Stand:  27.03.2019, 9:45 Uhr)


Aktualisierung:

Was wäre unsere Kirchengemeinde und Kirche ohne Gottesdienst?

  … Für uns undenkbar!

Daher haben wir heute am 19.03.2020 in der Dienstbesprechung im Beisein unseres KGR-Vorsitzenden Stefan Wittorf beschlossen, dass wir Ihnen die Gottesdienste nach Hause bringen, solange Sie nicht zu uns kommen können.

Für den kommenden Sonntag (22.03.2020) schicken wir zunächst unseren älteren Gemeindegliedern geistliche Worte unserer Pastorin Diana Wegener.

Sie können die Worte dann am Sonntagmorgen die Worte nachlesen. Sie finden Sie unter unserem Blog Aktuelles.

In der Woche darauf werden wir eine kurze Andacht mit unseren Pastoren abwechselnd aufnehmen, den wir dann immer ab Sonntag, den 29.03.2020, über unsere digitalen Kanäle (Homepage, facebook, Twitter, Instagram) zum Abruf bereit stellen. 


Für diejenigen, die kein Internet zuhause haben, werden wir die Predigt für den Sonntag Ihnen per Post zukommen lassen.

Sollte das auf Menschen aus Ihrem Umkreis zutrefffen, dann melden Sie sich bei uns!

Für diejenigen, die sich in den Sozialen Medien bei Instagram aufhalten, können Sie bei unserer Jugend des Backhauses (backhausjugend.kiel) jeden Tag zwischen 7:30 - 9:00 Uhr warme Worte für den Tag finden. Ansonsten bekommen Sie auch die Warmen Worte hier unter der Rubrik "#warmeworte" bei den Gotttesdiensten zum Nachlesen.

 Stand: 19.03.2020, 15:40 Uhr

Maßnahmen im Umgang mit dem Corona-Virus

Wir als Kirchengemeinde haben ein besonderes Interesse daran, dass wir für unsere Gemeindeglieder und die allgemeine Gesellschaft in jeglicher Form Fürsorge tragen. Dies ist unser oberstes Ziel.

 

Um dies zu gewährleisten, hat der Kirchengemeinderat darüber nachgedacht, wie die Claus-Harms-Kirchengemeinde im Umgang mit dem Corona-Virus agiert.

Folgende Maßnahmen werden ab dem 12.03.2020 dazu getroffen.

 

  • Alle Gemeindeveranstaltungen (in Russee und Hasseldieksdamm) und Gruppen entfallen bis 19.04.2020 (aktualisiert 19.03.2020).
  • Gottesdienste finden bis auf Weiteres nicht statt!

 

Damit kommen wir auch einer Empfehlung der Landeskirche nach, die sich vor allem danach ausrichtet, dass wir die Risikogruppen in Bezug auf den grasierenden Virus schützen und den nötigen Respekt gegenüber diesem Krankheitserreger zeigen ohne in Panik zu verfallen.

 

 

Wenn Sie Fragen haben, dann melden Sie sich bei uns - selbst wenn Gruppen ausfallen, kommen wir unserer Aufgabe der Fürsorge und Seelsorge nach.

 

Sobald sich neue Erkenntnisse ergeben, so erfahren Sie dies über diese Homepage sowie den Newsletter oder die sozialen Kanäle von Facebook und Instagram

Stand: 12.03.2020, 23:30 Uhr

Circa 5000 Gemeindeglieder, drei Predigtstellen in drei Stadtteilen (die Bereiche Hammer mit der Claus-Harms-Kirche, Russee mit der St. Gabriel-Kirche und Hasseldieksdamm mit der Erlöserkirche): das ist die Claus-Harms-Gemeinde!
Unsere Gemeinde liegt im Kieler Südwesten und gehört zur Nordkirche (Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland). Innerhalb der Landeskirche sind wir dem Kirchenkreis Altholstein untergeordnet. Unsere Gemeinde ist durch den Zusammenschluss der St. Gabriel Gemeinde (Russee und Hammer) und der Kirchengemeinde Hasseldieksdamm im September 2005 entstanden und liegt am südwestlichen Rand der Landeshauptstadt Kiel, umgeben von großen Grünflächen, Landschaftsschutzgebieten, Wald und Wasser.

 

Vielfältig und lebendig - wir sind gemeinsam unterwegs und leben den christlichen Glauben!  Schauen Sie sich gerne um Sie sind herzlich eingeladen, ein Teil dieser Gemeinschaft zu werden. Egal, ob im Gottesdienst, in Gruppen oder Kreisen oder natürlich im persönlichen Gespräch!
Wir freuen uns auf Sie!


Informiert bleiben

Gottesdienst feiern

Berührende Momente


Angebote für Alle

Orte der Begegnung

Geschichte bewahren