Unsere Partnergemeinde

Mawanjeni?“ fragen sich sicherlich viele, die den Namen hören, „wer oder was ist das?“
Die tansanische Gemeinde Mawanjeni hat ca. 5000 Einwohnern, von denen etwa 2400 evangelisch-lutherische Christen sind. Die Partnerschaft wird auf beiden Seiten von Partnerschaftsgruppen zusammen mit den Pastoren betreut.
Hier können Sie in Wort und Bild verfolgen, wie sich die Partnerschaft inzwischen entwickelt hat.

Mawanjeni im Überblick:

  • Größe: 80 qkm am Fuße des Mt. Kilimanjaro
  • An ausgebauter Teerstraße zwischen Mwika und Himo
  • Trockenste Region des Kirchenkreises Ost-Kilimanjaro
  • Keine Wasserversorgung (Trinkwasser 1-2 km entfernt)
  • Keine Elektrizität (bis auf vereinzelte Solarzellen auf den Dächern)
  • Ca. 5.000 Einwohner verschiedener Glaubensrichtungen
    • davon ca. 2.400 ev.- lutherische Christen (ca. 1.100 Erwachsene, 1.300 Kinder)
  • Ca. 5.000 Einwohner verschiedener Glaubensrichtungen
  • Sommertemperatur 25 – 30 Grad C
  • Wintertemperatur 20 – 25 Grad C
  • Anbau von Bananen, Mais, Bohnen, Sonnenblumen, Hirse, Kaffee auf meist eigenem Land von 3.000 bis 20.000 qm
  • Zwei staatliche Grundschulen und eine Realschule auf dem Gemeindegebiet
  • Pastor Dani D. Urio wird unterstützt von 3 Evangelisten (Laienpredigern) und einem Gemeindemitarbeiter
  • Vier Predigtstellen in Mawanjeni (Hauptzentrum), Karango, Shichawunyi und Riatha

Die Gemeinde liegt an einer ausgebauten Teerstraße auf halber Strecke zwischen Mwika und Himo in einer Ebene. Das Gebiet ist eines der trockensten des Kirchenkreises. Es gibt so gut wie keine Regenfälle und bis zur Nachbargemeinde Shokoni ist keine Quelle vorhanden. Die Flussbette führen kein Wasser. Zum Wasser holen müssen die meisten Einwohner einen Fußweg von ein bis zwei Kilometer zurücklegen.
Der dortige Pastor, Dani D. Urio,  stellte in einem ausführlichen Brief seine Gemeinde vor: In dem Dorf gleichen Namens leben ca. 5000 Einwohner unterschiedlicher Glaubensrichtungen. Die größte Religionsgruppe mit 1.068 Erwachsenen und 1.295 Kindern bilden die Lutheraner. Daneben gibt es römisch-katholische Christen, Mitglieder der Pfingstgemeinde und einige Moslems.
Da die Gemeinde sich über ein relativ großes Gebiet erstreckt, gibt es neben Mawanjeni drei weitere Zentren, in denen Gottesdienst abgehalten wird: Karango, Shichawunyi und Riata.Die meisten Bewohner betreiben Landwirtschaft. Sie bauen Bananen, Mais, Bohnen, Sonnenblumen und Hirse an. Viele besitzen ein Stück Land unterschiedlicher Größe (von ¾ Morgen bis zu 5 Morgen). Im Karango-Gebiet wird etwas Kaffee angepflanzt. Elektrizität ist eines der Langzeitprojekte in Mawanjeni. Z.T. wird in den Häusern die Sonnenenergie genutzt.
Im Sommer herrschen Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad, im Winter zwischen 20 und 25 Grad.
In der Gemeinde gibt es zwei staatliche Grundschulen und eine Realschule.
Pastor Dani D. Urio wird bei seiner Arbeit an den vier Predigtstandorten Mawanjeni,  Karango, Riatha und Shichawunyi von drei Evangelisten (Laienpredigern) und einem Gemeindemitarbeiter unterstützt, der ebenfalls Laienprediger und Schatzmeister ist.

Die vier Kirchen der Partnergemeinde

Es herrscht ein reges kirchliches Leben. An Sonntagen finden in Karango und Mawanjeni jeweils zwei Gottesdienste statt. Der erste beginnt um 7:00 Uhr und dauert bis 8:30 Uhr, der zweite beginnt um 10:00 Uhr und dauert bis 11:30 Uhr. In Shichawunyi und Riata findet der Gottesdienst um 10:00 Uhr statt. Jede Predigtstelle hat ihren eigenen Chor. Es finden Kindergottesdienste und Treffen der Frauengruppen und Konfirmandengruppen statt.
An den Gottesdiensten in Mawanjeni und Karango nehmen pro Sonntag 100 – 120 Besucher teil, in Riatha und Shichawunyi ca. 70 – 80. Das Gesangbuch enthält 300 Lieder und Hymnen. Davon sind ca. 30 englischen, 10 afrikanischen und 260 deutschen Ursprungs (Einfluss der deutschen Missionare Mitte des 19. Jh.). Gesungen wird auf Suaheli.

Das Partnerschaftskomitee besteht aus 12 Personen. Neben Pastor Urio sind der Vorsitzende und ein Mitglied der Kirchenältesten, zwei Grundschullehrerinnen zwei Realschullehrer, ein Evangelist, ein Gemeindemitarbeiter (und Gemeindeschatzmeister), ein Geschäftsmann, eine Hausfrau und ein Mitglied ohne Berufsbezeichnung darin vertreten:
1. David B. Lyimo/2. Regnald Mghase/3. Shichanaisaria Matemba
4. William Mrema (Vorsitzender)/5. Wariankira L. Shirima/6. Margaret J. Kaale
7. Edward Mrema/8. Harrison Uiso/9. Elioth S. Lyimo/10. Reverend Dani D. Urio (Pastor)
Nicht im Bild: Bariki J. Urasa/Mary T. Mmbando