Ein Ausflug nach Sylt

Am 10. Mai konnten 46 Reiselustige dank Unterstützung der Grömm-Stiftung zu einem sehr günstigen Preis nach Sylt fahren. Bereits um 7.30 Uhr starteten wir in Russee in Richtung Dänemark. Über Röm ging es bei strahlendem Wetter mit der Fähre nach List.

Dort erwartete uns schon unser Inselführer, um uns die Schönheiten des Sylter Nordens zu zeigen. Der erste Stopp war am Weststrand. Der Weg über die Dünen war gut zu schaffen, die Aussicht auf die Nordsee wunderschön.

Während der Fahrt durch den westlichen Teil der Insel in Richtung Morsum sahen auch Sylt-Kenner bisher unbekannte Seiten der Insel zum Beispiel ein endlos langes Reihenhaus.

Die 2 Stunden der Rundfahrt waren schnell vorbei. In Westerland wartete das Cafe Wien auf uns. Das Mittagessen – Fisch oder Fleisch – übertraf alle unsere Erwartungen.

Für einige von uns kam dann der teuerste Teil der Fahrt. Eine Shopping-Tour durch die Friedrichstraße strapaziert jeden Geldbeutel.

Zufrieden, satt und ein wenig müde ging es dann mit dem Autozug nach Niebüll und weiter nach Kiel. Am Ende eines solchen Tages bleibt nur noch Danke zu sagen, für das traumhafte Wetter, eine schöne Überfahrt nach Sylt, eine gute Führung, ausgezeichnetes Essen und eine fröhliche, gutgelaunte Gruppe.

Ingrid Jöhnk